Der lange Weg zu einem erfüllten Leben

JA. Ich kann von mir selbst behaupten das ich ein erfülltes Leben habe. Ich habe Freunde die zu mir halten, eine etwas verkorkste Familie die dennoch liebenswert ist und ich bestreite mein Leben mit einem oder sagen wir mehreren Jobs die ich selbstständig ausführe und in denen ich selbst bestimmen kann.

Auch wenn es nicht immer einfach war oder ist, bin ich trotzdem glücklich mit dem was ich jetzt bin und mit dem was mich umgibt.

Doch wer kann das sonst noch von sich behaupten?

Ich habe immer mehr das Gefühl das zwar alle danach streben, aber die meisten auf der Suche danach vom Weg abkommen und sich in Geschichten und Vorstellungen verlieren.

Aber warum? Weil sie gar nicht wissen was und wohin sie wollen. Dabei ist es gar nicht so schwer.

Man muss nur bei sich selbst anfangen. Herausfinden wer man ist, wer man sein will. Was man besser machen will oder sollte und welche Eigenschaften an sich selbst einen daran hindern besser zu werden. Denn nur wenn man sich selbst gefunden hat, weiß man auch wo man hin will.

Aber dafür muss man in sich gehen. Sich Zeit nehmen zu verstehen. Auf Signale achten die einem zeigen, dass manche Punkte und Vorstellungen so nicht in ihr Leben passen können. Bis man sich sicher ist, dass das das ist was einen zu einem erfüllten Leben verhilft.

Ganz wichtig: Versuche nie das Leben eines Anderen zu leben!

Nur weil man der Meinung ist das der ein oder andere ein besseres Leben führt als man selber, sollte man nie danach streben genau das gleiche für sich einzunehmen. Das kann nur schief gehen. Klar haben andere tolle Leben aber ich nenne es gerne den Facebook-Effekt. Menschen zeigen von sich und ihrem Leben in der Öffentlichkeit nur das Beste. Alles was schlecht ist oder sie daran stört wird nicht geteilt oder ausgesprochen. Es werden so viele Fassaden aufrechterhalten, aber irgendwann bricht so eine Fassade einer wunderschönen Welt in sich selbst zusammen.

Aber auch schlechte Dinge die einem im Leben widerfahren können hilfreich sein. Man muss sie nur für sich selbst nutzen. Stärke daraus ziehen und seinen Charakter damit schleifen bis es vollendet ist. Das geht nicht von heut auf morgen und bleibt ein ständiger Prozess.

Und dann gibt es solche Menschen, die die Fehler nur bei anderen suchen aber nie bei sich selbst.

Wenn man nur bei anderen die Fehler sucht warum etwas nicht klappt wird man es nie schaffen. Und da wären wir auch schon bei einem großen Hilfspunkt im Leben.

Freunde sind wichtig. Aber nicht die Menge zählt, sondern die Qualität. Wenn man weiß wer man selber sein möchte und was für einen wichtig ist, sollte man sich möglichst auch an die Menschen halten, die diese Ansichten teilen. Dabei muss es nicht zu 100 Prozent übereinstimmen, aber zumindest so das man mit guten Gewissen sagen kann „Du bist für mich ein wahrer Freund und egal was ist, ich kann immer auf dich zählen.“

Warum solche Freunde wichtig sind? Weil sie einem in schwachen Tagen wie ein Spiegel vorkommen und einen zeigen wie man selbst eigentlich sein sollte. Der Charakter eines Menschen ist immer noch sein wichtigstes Gut, auch in der heutigen Zeit. Auch wenn wir immer wieder durch äußere Einflüsse Gefahr laufen können zu vergessen was am wichtigsten ist. Den Charakter sehe ich immer noch als Spiegelbild der Seele und des Herzens einer Person an. Und nicht was er macht, wie viel jemand verdient, wie viele Facebook Freunde er hat oder was er an schwachsinnigen Posts abgibt oder teilt. Das ist alles unwichtig und nichtssagend. Denn das einzige was zählt sind Charakter und Taten, wenn es wirklich darauf ankommt. Kein super Aussehen oder Geld und Macht kann das aushebeln. Wenn man sich selbst gefunden hat und die Personen die man als wirkliche Freunde stützend hinter sich stehen hat, kann man weiterkommen in seiner Selbstverwirklichung.

Erst jetzt entscheidet der Job und alles was damit zusammenhängt ob man ein glückliches Leben erreichen kann. Es ist zwar ein kleiner Punkt, aber dennoch entscheidend wie sehr man sein Leben liebt. Aber man sollte immer das machen woran man Freude empfindet, das einen erfüllt. Und wenn Menschen damit ein Problem haben, dann schmeiß sie aus deinem Leben. Denn dann passen sie nicht zu den anderen Punkten die ich vorher angesprochen habe. Niemand wird etwas gegen das sagen was du machst, wenn er der Spiegel deiner selbst ist. Sie können es nachempfinden und nichts schlimmes daran finden. (Wahrscheinlich ist dieser Punkt bei mir am Wichtigsten, denn ich mache nunmal nicht wirklich alltägliche Jobs, aber dennoch sollten immer alle in deiner Umgebung zu dir halten, egal was man arbeitet oder nebenberuflich ausübt)

Also mach was dich glücklich macht. Erfüll dir die Wünsche die dir wichtig sind und sobald jemand daran etwas auszusetzen hat… erklär es, mach deinen Standpunkt fest, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Denn echte Freunde und Familie wird immer nachvollziehen und verstehen können, warum du dich für dieses oder jenes entscheidest.

Und zu guter Letzt ist wohl das wichtigste ein Vertrauter, ein Seelenverwandter. Es muss kein Partner sein – wenn doch, Optimal! Damit erreicht man das, wonach jeder Mensch in seinem Leben strebt. Nach Liebe und Geborgenheit. Einer Zukunft zu Zweit, in der man alles zusammen überstehen kann – , es kann auch dein bester Freund sein oder was auch immer. Aber jeder Mensch braucht so jemanden an seiner Seite und am Besten bis zum bitteren Ende. Denn ohne jemanden mit dem man sein Leben teilen kann und genießt, kann man kein wahrlich erfülltes Leben finden. Keiner möchte alleine sein. Seine Probleme mit sich selbst auf ewig alleine ausmachen. Auch wenn es bis zu einem gewissen Punkt geht. Irgendwann sehnt man sich danach und wenn das Glück mit dir ist und du mit deinem Leben bisher glücklich bist, wird diese eine Person von ganz alleine kommen. Dich mit seiner Präsenz umhüllen und du willst niemals mehr ohne sie sein. Aber suche nie nach diesem Glücksgarant. Erzwinge es nicht. Es wird von ganz alleine kommen, wenn du dafür bereit bist.

Wenn du DU bist!

Wenn du wissen willst wer ich bin, dann bleib dran und verfolge einfach weiterhin diesen Blog. Zwar kann ich nicht alles erzählen und aufschreiben, dir nur einen Einblick geben. Aber dafür ehrlich und aufgeschlossen, ohne falsche Fassaden und dreckigen Worten.

Kirschsüße Grüße

Eure Belle

 

http://www.mydirtyhobby.de/profil/29624661-Belle-Cerise

Advertisements